Marinelageret Sponsor

Impeller 

Impeller til alle de kendte motor mærker

Marinelageret lagerfører et stort udvalg af fleksible impeller fra CEF MARINE i Italien og originale Jabsco impellere. Dette gælder både indenbordsmotorer, vand kølings pumper og påhængsmotorer. CEF har en bred vifte af impeller, som er billigere end de originale impeller, men stadig af en fremragende kvalitet.

Bemærk: Visse Impeller er ikke originale impeller, men af mærket CEF!

Impeller til indenbordsmotorer

1. klasses impeller til indenbordsmotorer!

Bemærk: Disse Impeller er ikke originale impeller.

Vælg motormærke herunder:

Impeller til udenbordsmotorer

1. klasses neopren impeller til udenbordsmotorer!

Bemærk: Disse Impeller er ikke originale impeller, men af mærket CEF!

Vælg motortype herunder:

Wintervorbereitung

Dann steht die Wintervorbereitung vor der Tür

Bewältigen Sie den Winter sicher – egal, ob Ihr Boot den Winter im Wasser verbringen muss oder an Land in einem zugelassenen A-Hafen liegt.

Marinelageret hat im Folgenden die wichtigsten Tipps, Tricks und guten Ratschläge für die Wintervorbereitung des Bootes zusammengestellt.

Checkliste der Arbeitsaufgaben:

  • KÜHLER – Auf Beschädigungen prüfen, ist die Glasfaser intakt?
  • DER BODEN – Jetzt schleifen – Ein durchnässter Boden lässt sich leichter schleifen. Hier finden Sie alles rund um die Bootspflege und -wartung.
  • KOSTENLOSE VERPFLEGUNG* USW. - Polieren und das Ganze mit Wachs behandeln. Hier finden Sie Schleif-, Polier- und Polierprodukte.
  • FEUCHTIGKEIT VERMEIDEN – Entfernen Sie alles, was Feuchtigkeit aufnehmen kann, wie z. B. Kissen, Segelkleidung usw. Hängen Sie Feuchtigkeitsbeutel ins Boot und denken Sie daran, diese zu wechseln. Entfeuchtung des Bootes.
  • DER KÜHLSCHRANK – Entfernen Sie die Asche gründlich und lassen Sie sie zur Not stehen.
  • RUDERLAGER - Überprüfen Sie die Ruderlager auf Spiel und prüfen Sie gleichzeitig, ob das Steuerkabel Spiel hat, damit es nicht aus dem Quadranten springen kann.
  • SCHRAUBEN – Überprüfen Sie die Schrauben des Rudersystems, die alles zusammenhalten.
  • GELCOAT – Überprüfen Sie, ob der Gelcoat oder die Farbschicht am Freibord oder im Wasserliniengürtel beschädigt ist.
  • DIEBSTAHL – Nehmen Sie alle elektronischen Instrumente heraus, wenn sie sich leicht zerlegen lassen, um Diebstahl zu vermeiden. Hier finden Sie Einbruchmeldeanlagen und Überwachung.
  • DER MAST – Auf Risse und Brüche prüfen.
  • DRAHT – Überprüfen Sie die Kabelteile, Kabelenden und Spleißstellen der Drähte. Wenn ein Kabelteil gebrochen ist, ersetzen Sie das Kabel. Sehen Sie sich auch Tackles und Spleiße an.
  • ROLLER-VORDERFELL – Die Furl des Roll-Frontteils sind unten und oben gespült, ACHTUNG! Verwenden Sie kein Fett oder Öl, da dadurch Schmutz im Kugellager verbleibt.
  • MOTORÖL UND FILTER – Wechseln Sie das Motoröl und die Filter und prüfen Sie den Kühlmittelstand mit einem Messgerät oder wenden Sie sich an einen Fachmann. Hier finden Sie Motoröl und Filter.
  • GETRIEBEÖL – wird bei Außenbordmotoren gewechselt, die mit Frischwasser betrieben werden. Bewegliche Teile schmieren und alle zwei Jahre auf Korrosion und Kühlwasserlaufräder prüfen. Hier finden Sie Getriebeöl.
  • PROPELLERBLATT – Überprüfen Sie den Propeller und die Propellerwelle des Innenbordmotors auf Korrosion und Unschärfe. Überprüfen Sie die Propeller auf Spiel. Hier finden Sie Propeller.
  • ANODEN – Zinkanoden an Propeller und Propellerwelle ersetzen. Hier finden Sie Anoden.
  • ABDECKUNG – Überprüfen Sie die Plane, damit kein Wasser eindringen kann. Hier finden Sie Planen.
36% Rabatt

Frostschutzmittel für Ihr Trinkwassersystem. Schützt bis -45 °C. Vermeiden Sie das Einfrieren Ihrer Wasserleitungen/-schläuche in Ihrem Boot oder Wohnwagen. Schützt auch Ihre Druckwasserpumpe, Toilette, Heizung und Ihren Motor.

Biologisch abbaubar

22.84 EUR
35.72 EUR
Sie sparen: 12.88 EUR
Verfügbarkeit: Auf Lager
21% Rabatt
Model/Artikelnr.: 1041731

Ihr Luftentfeuchter sollte nach 30–60 Tagen überprüft werden. Ist der Wasserbehälter voll, muss das Wasser entleert und der Wirkstoff ersetzt werden.
Entfernt effektiv Feuchtigkeit und reduziert das Risiko von Schimmel und schlechtem Geruch. Ideal für den Einsatz im Boot zur Winterlagerung

2.43 EUR
3.06 EUR
Sie sparen: 0.63 EUR
Verfügbarkeit: Auf Lager MIT ERWARTETER LIEFERUNG IN 2-4 Tage
17% Rabatt
Model/Artikelnr.: 67536-99980.75

Gelcoat-Reinigungspulver von Hempel 750 ml. Kraftvolles Reinigungspulver zur Entfernung starker Ablagerungen und Flecken auf dem Gelcoat, insbesondere gelber Ablagerungen und Verfärbungen, die häufig in Süß- oder Brackwasser auftreten.

31.76 EUR
38.27 EUR
Sie sparen: 6.51 EUR
Verfügbarkeit: Auf Lager

GT7 – 7 Produkte in einem. Feuchtigkeitsabweisend. Rost lösend. Kriechendes Öl. Schmiermittel. Kontaktspray. Reinigungsmittel. Schutzmittel.

Preis ab
7.52 EUR
Verfügbarkeit: Auf Lager

Weitere gute Tipps zur Wintervorbereitung:

1. Altes Öl im Motor kann den Motor zerstören und daher muss das Öl aus dem Motor abgesaugt werden.

Deshalb müssen Sie das Öl aus dem Motor absaugen, während der Motor noch warm ist, hier lässt sich das Öl leichter herausbekommen. Altes Öl enthält Säure und Abfallstoffe, die im Winter den Motor zerstören können.

Verwenden Sie eine Pumpe, die in verschiedenen Größen, Modellen und Preisklassen im Handel erhältlich ist.

Hier finden Sie verschiedene Motorölsauger.

2. Den abgelassenen Motor mit neuem Öl füllen.

Füllen Sie neues, frisches, zugelassenes Öl gemäß den Spezifikationen ein.

Finden Sie hier Ihr Motoröl.

3. Wechseln Sie jetzt den Ölfilter und vermeiden Sie Schäden.

Tragen Sie zunächst Öl auf die Ölfilterdichtung auf und ziehen Sie sie von Hand fest (wenn Sie mit einem Werkzeug zu fest anziehen und das Öl vergessen, lässt sich der Ölfilter möglicherweise nicht mehr entfernen).

Wenn Sie einen Segelantrieb haben, muss auch das Öl gewechselt werden. Achten Sie darauf, ob das Öl grau ist. Ist dies der Fall, ist Wasser eingedrungen und ein Mechaniker wird gerufen. Deshalb muss es jetzt überprüft werden, da Salzwasser Lager und Zahnräder im Saildrive (Getriebe) zerstören kann.

Erinnern!

  • Das Alter und der Zustand der Membran zwischen Antrieb und Rumpf werden überprüft.
    Im Fall von Volvo Penta muss es alle sieben Jahre gewechselt werden.

Hier finden Sie verschiedene Ölfilter.

4. Wechseln Sie Ihren Kraftstofffilter und vermeiden Sie die Dieselplage.

Wenn Sie einen Vorfilter/Wasserabscheider haben, ist es wichtig, dass beide Filter ausgetauscht werden Motor und Vorfilter.

Darin können sich Wasser und Schmutz ansammeln, die zu Motorschäden führen können. Anzeichen einer Dieselpest sind große Kuchen auf dem Filter. Denken Sie auch daran, dass das Dieselsystem nach dem Filterwechsel entlüftet werden muss.

Dieselpest ist ein lebender Organismus, der sich vom Wasser, Kondenswasser, das sich im Bootstank befindet, ernährt. Fügen Sie Zusatzstoffe hinzu, um sie abzutöten. Dies muss das ganze Jahr über erfolgen. Wenn Sie Pech haben und sich mit der Dieselpest angesteckt haben, muss diese mechanisch durch eine gründliche Tankreinigung entfernt werden.

Finden Sie hier Ihren Anti-Diesel-Schädlingsbekämpfer.

5. Überprüfen Sie das Laufrad der Salzwasserpumpe und verhindern Sie, dass Ihr Motor verbrennt.

Demontieren Sie das Laufrad in der Salzwasserpumpe und prüfen Sie, ob das Laufrad in Ordnung ist. Ihr Antrieb muss ersetzt werden, wenn ihm Flügel fehlen, er abgenutzt ist oder Risse aufweist. Ändern Sie Ihren Antrieb und vermeiden Sie, dass der Motor durch mangelnde Kühlung verbrennt.

Überprüfen Sie außerdem, ob die Salzwasserpumpe undicht ist und ob etwas aus dem Bilgenloch tropft. Die Pumpe muss demontiert und überholt werden.

Sehen Sie sich hier unsere große Auswahl an Laufrädern an.

6. Keilriemen und Batterie werden überprüft.

Der Keilriemen des Motors muss auf Korrosion und Verschleiß überprüft werden. Laden und pflegen Sie Ihre Batterien – vollgeladen, am besten zwei- bis dreimal im Winter. Dann kommen sie problemlos mit Frost zurecht.

Mehrere verschiedene Batterien hier.

7. Das Trinkwassersystem gerät leider Jahr für Jahr in Vergessenheit.

Entleeren Sie das Trinkwassersystem, ziehen Sie die Schläuche an der Pumpe ab und entleeren Sie das Wasser. Denken Sie daran, das Wasser aus dem Warmwasserspeicher abzusperren. Leider ereignen sich hier Jahr für Jahr die meisten schweren Verletzungen, da viele Menschen dies jedes Jahr vergessen.

Checkliste für Sie, die Ihr Boot im Wasser lassen:

  1. Winterraum einrichten.
  2. Bringen Sie extra starke und lange Verankerungen an.
  3. Schließen Sie die Seeventile und schützen Sie sie vor Frost.
  4. Wenden Sie sich an Ihre Versicherungsgesellschaft, um sicherzustellen, dass Sie das ganze Jahr über versichert sind. Günstige Bootsversicherung hier!

*Was ist Freibord?

Der Freibord auf einem Schiff ist der auf der Schiffsseite gemessene vertikale Abstand von der Ladewasserlinie bis zur Oberkante der Bretter des Freiborddecks des Schiffes, gemessen mittschiffs.